Girokonto-Vergleich

Finden Sie ein Girokonto, das zu Ihnen passt

Mit dem Girokonto bieten wir Ihnen einen idealen Wegbegleiter für Ihre Finanzen. Wählen Sie aus den folgenden Kontovarianten einfach das Modell aus, das am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

  RVB PrivatGiro Standard RVB PrivatGiro RVB PrivatGiro web RVB PrivatGiro individual RVB PrivatGiroStart Basiskonto
Monatlicher Grundpreis 10,00 Euro 7,50 Euro 3,50 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro 10,00 EUR
Voraussetzungen   regelmäßiger Eingang von Einkommen (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung)

regelmäßiger Eingang von Einkommen (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung)

Online-Banking-Vereinbarung (kostenlos)

regelmäßiger Eingang von Einkommen (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung) bis 21 Jahre ohne Nachweis, bis 25 Jahre mit Nachweis einer Ausbildung, Studium, FSJ  

Basisleistungen

Entgelte werden nur berechnet, wenn Buchungen im Auftrag des Kunden fehlerfrei durchgeführt werden. Storno- und Berichtigungsbuchungen wegen fehlerhafter Buchungen werden nicht bepreist.

Beleghafte Überweisung 40 Freiposten pro Monat,
danach 0,20 EUR pro Buchung
40 Freiposten pro Monat,
danach 0,20 EUR pro Buchung
2,50 EUR 0,50 EUR Ja 40 Freiposten pro Monat,
danach 0,20 EUR pro Buchung
Scheckeinreichungen
40 Freiposten pro Monat,
danach 0,20 EUR pro Buchung
0,50 EUR  
Beleglose Buchungen (Überweisung online, SB-Terminal und Einzug von Lastschriften, Gutschriften) 0,50 EUR
 
Verfügungen an den Geldautomaten1 5 Freiposten pro Monat,
danach 0,50 EUR pro Verfügung
5 Freiposten pro Monat,
danach 0,50 EUR pro Verfügung
5 Freiposten pro Monat,
danach 0,50 EUR pro Verfügung
5 Freiposten pro Monat,
danach 0,50 EUR pro Verfügung
Ja 5 Freiposten pro Monat,
danach 0,50 EUR pro Verfügung
Ein- und Auszahlungen in unseren Geschäftsstellen 2 Freiposten pro Monat,
danach 1,00 EUR pro Verfügung
2 Freiposten pro Monat,
danach 1,00 EUR pro Verfügung
2 Freiposten pro Monat,
danach 1,00 EUR pro Verfügung
2 Freiposten pro Monat,
danach 1,00 EUR pro Verfügung
Ja 2 Freiposten pro Monat,
danach 1,00 EUR pro Verfügung
Kontoauszüge online Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Kontoauszüge SB-Terminal Ja Ja 0,70 EUR pro Auszug Ja Ja Ja
Daueraufträge
Einrichten in der Geschäftsstelle Ja Ja 1,50 EUR 1,50 EUR Ja Ja
Änderung in der Geschäftsstelle Ja Ja 1,00 EUR
1,00 EUR
Ja  
Einrichten online Ja Ja Ja Ja Ja  
Änderung online Ja Ja Ja Ja Ja  
Karten  
erste VR-BankCard Ja Ja Ja 7,50 EUR
Ja Ja
weitere VR-BankCard 7,50 EUR 7,50 EUR
7,50 EUR
7,50 EUR 7,50 EUR
7,50 EUR
Konditionen bei Inanspruchnahme eines Dispokredits
Dispositionskredit
(eingeräumte, unbefristete Überziehungsmöglichkeit)2
Nein Sollzins: 9,74 % p.a. Sollzins: 9,74 % p.a. Sollzins: 9,74 % p.a. Sollzins: 9,74 % p.a. (ab 18 Jahre) Nein
Geduldete Überziehung
(den Dispo übersteigende oder vorübergehend geduldete Kontoüberziehung)2
Sollzins: 9,74 % p.a. Sollzins: 9,74 % p.a. Sollzins: 9,74 % p.a. Sollzins: 9,74 % p.a. Sollzins: 9,74 % p.a. (ab 18 Jahre) Sollzins: 9,74 % p.a.
Weitere Informationen   Onlineabschluss und weitere Informationen
RVB PrivatGiro
Onlineabschluss und weitere Informationen
RVB PrivatGiro web
Onlineabschluss und weitere Informationen RVB PrivatGiro individual Onlineabschluss und weitere Informationen
RVB PrivatGiroStart
Basiskonto

Fußnoten

1 Die Kosten für Verfügungen an fremden Geldautomaten werden Ihnen vom jeweiligen Betreiber angezeigt.  

2 Veränderlicher Jahressollzinssatz bei quartalsweisem Rechnungsabschluss und unbefristeter Vertragslaufzeit. Bonität vorausgesetzt.
Repräsentatives Beispiel:
Wir erwarten, dass zwei Drittel unserer Kunden bei einem Sollzinssatz von 9,74 % pro Jahr (10,14% pro Jahr effektiver Jahreszins) variabel für die unbefristete Vertragslaufzeit einen Kreditrahmen von 1.500 Euro erhalten.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Raiffeisen-Volksbank Saale-Orla eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.